Skip to main content


Mieterbund Nürnberg und Umgebung e.V.

Aktuelles zum Mietrecht

|   nürnberg news

Bürgerbegehren 365 Euro-Ticket für Nürnberg: Endspurt für Unterschriftensammlung bis zum 7. Juni

 

Die Initiative für das 365 Euro-Ticket in Nürnberg sammelt noch bis 7. Juni Unterschriften. Bis dahin können Sie noch unterzeichnen. Unterschriftenlisten können an einer der über 100 Sammelstellen in Nürnberg oder in der DMB Geschäftsstelle Nürnberg abgegeben werden. Sie können die Unterschriftenlisten auch per Post schicken. Die Anschrift ist auf den Unterschriftenlisten eingedruckt.

Warum wir als Mieterbund das Bürgerbegehren unterstützen: 

Wer wohnt muss auch fahren. Den Standort der Wohnung kann man nicht verändern – ebenso wenig wie den Standort der Arbeit. Zu den Wohnkosten kommen Kosten der Mobilität also zwingend hinzu. Wer über die Frage spricht „Wie kann man ‚günstiges Wohnen‘ sicherstellen?“, darf die Mobilitätskosten nicht außer Acht lassen. 

Es fehlt an Wohnungen, weil es an Bauland fehlt. Wenn kommunale und genossenschaftliche soziale Wohnungsunternehmen den Mangel an Bauland öffentlich beklagen, ist das ein Hilferuf (Hintergrundinformationen finden Sie hier). Und was hat das mit dem ÖPNV zu tun? Der öffentliche Personennahverkehr ist enorm platzsparend (Hintergrundinformationen finden Sie hier). Gelänge es, durch einen attraktiveren und günstigeren ÖPNV mehr Menschen in die „Öffis“ zu holen, könnte man die knappen Flächen einer Stadt zukünftig eher für die dringend benötigten Wohnungen beplanen als für Straßen. 

Wer den ÖPNV nutzen kann, braucht vielleicht kein (Zweit-)Auto – und damit auch keinen Stellplatz. Der meist verpflichtend mit angemietete Tiefgaragenplatz schlägt oft mit 70 bis 90 Euro Miete zu Buche. Kein Wunder, denn die Baukosten für einen Tiefgaragenplatz betragen nicht selten 20.000 bis 30.000 Euro – und müssen hereingewirtschaftet werden. Wird der ÖPNV auch durch günstige Preise für zur Arbeit pendelnde Mieter interessant, können auch Mietkosten niedrig gehalten werden. 

Fazit: Ein Nahverkehrssystem, das interessant ist für die Bürger und ihnen den freiwilligen Umstieg vom Auto leicht macht, hilft dem Geldbeutel ebenso wie den Stadtplanern. Und der Ticket-Preis ist ein entscheidender Aspekt. 

Alle Informationen zum Bürgerbegehren finden sie unter www.365vag.de.

Zurück